Die Notenschrift - MiSchyMusic Unterricht

Top Banner Mischymusic
Logo Mischymusic
Einkaufswagen
Menü:
Logo MischyMusic
Direkt zum Seiteninhalt

Die Notenschrift

Tutorials

Die Noten-Story - Teil 1 -

Tonhöhen

Reinleitung
Noten sind für viele Menschen ein Problem. Sie erscheinen kryptisch, unlogisch und unverständlich. Dieser Artikel versucht die Notenschrift verständlich herzuleiten. Ich will dabei nicht wissenschaftlich korrekt sein - es ist mir wichtiger, so zu erklären, dass du dir "die Story" gut merken kannst.

Die traditionelle Notenschrift will Musik schriftlich festhalten. Ich möchte im Folgenden versuchen, das Thema so zu behandeln als hätten wir die Aufgabe bekommen:

"Finde ein System, mit dem du Musik schriftlich weitergeben kannst".

Dabei bewegen wir uns durch die Zeit und schauen, wie Menschen dieses Ziel erreichten.

So kannst du hoffentlich nachvollziehen, welche Probleme auftauchten und wie wir sie lösten.
Das Erste, das mir einfällt, wenn ich so etwas erfinden müsste, ist:

"Woraus besteht Musik eigentlich?"

Meine Antworten (ohne Anpsruch auf Vollständigkeit) siehst du in folgender Grafik:
Seziert: Woraus besteht Musik?
Brainstorming: Woraus besteht Musik?
Zum Vergößern bitte klicken!
Am wichtigsten sind sicherlich die Ton-Höhen und die Ton-Längen.
Damit der Artikel nicht zu lang wird, konzentrieren wir uns auf die Frage:  

Wie kann ich Tonhöhen schriftlich festhalten?
Weitersagen!
Stellen wir uns vor, wir lebten vor vielen tausend Jahren.

In dieser Zeit konnte Musik nur durch Vor- und Nachmachen weitergegeben werden. Das kann man natürlich bis heute so machen.

Problem: Diese Lösung hat entscheidende Nachteile:

(a) unser Gehirn vergisst vieles, wenn wir es nicht ständig gebrauchen und damit wiederholen.
(b) unser Gehirn verändert Informationen mit jeder Wiedergabe - und zwar ohne dass wir das merken.

Zurück zum Seiteninhalt