Notenschrift 6 - MiSchyMusic Unterricht

Top Banner Mischymusic
Logo Mischymusic
Einkaufswagen
Menü:
Logo MischyMusic
Direkt zum Seiteninhalt

Notenschrift 6

Tutorials

Die Noten-Story (6/7)

Der Violin-Schlüssel ist (zunächst) für die Töne der rechten Hand zuständig. Der Bass-Schlüssel ist für die Töne der linken Hand da.
Problem: Wie schreibe ich Noten für Instrumente, die beide Hände benutzen - die also hohe und tiefe Töne haben (Beispiel: Klavier)?
Lösung: Bei diesen Instrumenten musst du beide Systeme gleichzeitig benutzen.
Das kannst du realisieren, indem du beide Systeme untereinander schreibst - logischerweise oben das Violin-System und unten das Bass-System.
Als Zeichen, daß sie zusammengehören, verbindest du sie mit einem Strich und einer Klammer, die Akkolade heißt.
Gemeinsam: Das Klavier-System
Entwicklung des G-Schlüssels
...zeigt an, dass Violin- und Bass-System gleichzeitig gelesen/gespielt werden müssen.
Klavier-Spieler benutzten dieses Noten-System als erstes. Darum heißt es bis heute Klavier-System.
Problem: Wie finde ich bei derart vielen Tönen die richtige Oktavlage?
Lösung: Der Ton c liegt im Violin-Schlüssel auf der ersten unteren, im Bass-Schlüssel auf der ersten oberen Hilfslinie.
Du kannst dir beide Systeme folglich so vorstellen, dass eine unsichtbare c-Linie sie miteinander verbindet.
Mittelmaß: Das mittlere c
Noten im F-Schlüssel
Der Zusammenhang zwischen Violin- und Bass-System: die unsichtbare c-Linie
(zum Vergrößern klicken!)
Da dieses mittlere c bei vielen Klavieren direkt über dem Schlüsselloch des Klavierdeckels liegt, heißt es auch Schlüsselloch-c.
Schlüsselloch-C auf dem Klavier

Zurück zum Seiteninhalt