"Philosophie" des 'Unterrichts bei Mischymusic - Seite 5 - - MiSchyMusic Unterricht

Top Banner Mischymusic
Logo Mischymusic
Einkaufswagen
Menü:
Logo MischyMusic
Direkt zum Seiteninhalt

"Philosophie" des 'Unterrichts bei Mischymusic - Seite 5 -

Unterricht
Dein Unterricht bei MischyMusic (5/5)
Humor und Spaß
Singende junge Leute
Spaß ist nicht nur Ziel, sondern auch Voraussetzung für's Musikmachen
Unverkrampft, mit Lachen und locker geht alles besser - auch in der Musik !

Das ist nicht nur 'n kluger Spruch, sondern stimmt:

Ärgern wir uns oder stehen wir unter Druck, schüttet unser Körper Stresshormone aus. Diese "programmieren" uns auf Verteidigung, schalten den "Kampf-" oder "Fluchtmodus" ein.

Nebeneffekt dieser Stresshormone: Das Gehirn verknüpft in diesem Modus keine Synapsen miteinander.


Lernen wird somit unter Angst oder Stress fast unmöglich.  

Diesen Effekt kennst du: Es fällt die "Jalousie runter" und nichts mehr geht in puncto Verstehen/Lernen. Alles "rauscht" an dir vorbei, ohne dass du es auf- oder wahrnimmst.
Lass uns aus diesem Grund mit Spaß und ohne Stress an die Sache herangehen. Im Unterricht wie beim Üben!


Spaß ist nicht gleich Spaß
Betrachtest du den Begriff differenzierter, kannst du zwei Arten von Spaß unterscheiden: den kurzfristigen und den langanhaltenden.

Kurzfristige Freude am Instrument hast du, solange es neu und interessant ist. Shoppen ist auch ein kurzfristiges Vergnügen. Computerspiele fesseln, weil sie dich belohnen (Level geschafft!) und damit ebenfalls kurzfristigen Spaß generieren.

Das kannst du in kurzer Zeit erreichen: Minuten, Stunden, manchmal auch Tage.

Beim Lernen eines Instruments ist das anders. Die Abstände zwischen den Belohnungen (Beherrschen einer Technik oder eines Liedes) betragen Tage,  Wochen oder Monate.

Die Freude, die du nach dieser "Durststrecke" empfindest resultiert daraus, erreicht zu haben, was dir zuvor noch unmöglich war. Wieder ein Schritt weiter! Strike! Diese Befriedigung wirkt länger, da das Üben Spuren im Gehrin hinterlassen hat, die es dir ermöglichen, das Stück/die Stelle immer wieder zu genießen. Dadurch wirkt dieser Spaß kumulativ...

Bonus für jahrelanges Üben
Bild: Ich glaub an mich!
Nach und nach, beim Manchem erst nach vielen Jahren weicht der Frust, den du in den "Durststrecken" empfindest langsam einem anderen Gefühl: Zuversicht. Denn durch Musik kannst du lernen: ich kann darauf vertrauen, dass ich selbst die nächste Hürde ebenfalls nehmen werde.
Und das ist mit das Schönste, was du dir durch Musik erarbeiten kannst: Selbstvertrauen!
Das ist die Freude an Musik, die lange, bei Einigen ein ganzes Leben anhält - das ist der langanhaltende Spaß.

Seite
1  2  3  4  5
Weiter: Welches Instrument
möchtest Du lernen?
Akkordeon
Gitarre
Keyboard
Klavier
Musikproduktion

Zurück zum Seiteninhalt