Konzert 2016 - Seite 3/3 - - MiSchyMusic Unterricht

Top Banner Mischymusic
Logo Mischymusic
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


De Mischymusic Band (DMB)
- Band-Projekt -


De Mischymusic Band 2016
Von links nach rechts: Benjamin Schymik (16, Keyboard), Bastian Schymik (10, Drums), Simon Widanski (16, E-Gitarre),
Walter Hartz (70, Bass), Michael Schymik (47, E-Gitarre)

Den Abschluss des Abends bildete traditionsgemäß De Mischymusic Band. Dieses Projekt nahm seinen Anfang vor vier Jahren im Zusammenspiel von Simon, Benny und Micha. Nach und nach kamen Basti an den Drums und letztes Jahr schließlich Walter am Bass hinzu. Die Band trifft sich immer im Halbjahr nach den Sommerferien, um Praxis im Zusammenspiel zu sammeln und ein Programm für das Abschluss-Konzert einzuüben. Ziel ist dabei nicht primär, ein großes Programm mit vielen Stücken aufzubauen (Quantität), sondern sowohl musikalisch als auch sound-technisch immer besser zu werden (Qualität).







Bassist Walter Hartz

Im vergangenen Halbjahr hatte Mischy für die Band ein neues digitales Mischpult angeschafft. Dies ermöglicht jedem Spieler, seinen eigene Monitor-Mischung aufs Ohr zu bekommen (In-Ear-Monitoring).

Nach einer Eingewöhnungsphase ergaben sich hieraus viele Vorteile: Jeder hört sich selbst optimal, die Proben können auch rein über diese In-Ears erfolgen (nachbarschaftsfreundlich) und das Einstellen der Mischung kann in Ruhe in den Proben passieren. Bei Auftritten werden diese Einstellungen nur noch abgerufen und der Sound stimmt.


Die Feuertaufe mit dieser neuen Technik absolvierte die Band erfolgreich einige Wochen zuvor bei einem Auftritt beim Tag der offenen Tür im Krupp-Gymnasium Rheinhausen. Dies bot sich an, da vier der fünf Bandmitglieder aktuell oder früher Schüler an dieser Schule waren.


    



Unsere Saiten-Quäler Simon und Mischy





Keyboarder Benjamin Schymik

Musikalisch gesehen hatte die Band geübt, ihre Gesänge mehrstimmig darzubieten: mit "Hey Jude" von den Beatles spielte die Band sich erst einmal ein wenig warm, bevor die ersten zweitimmigen Vocals in "House of the rising sun" zu vernehmen waren.





Drummer Bastian Schymik

Das Sahnehäubchen in Sachen Satzgesang setzte die Band bei "Blowin in the wind" von Bob Dylan, in welchem der Refrain sogar dreistimmig vorgetragen wurde.

Um das Publikum nach so vielen ruhigen Stücken zum Abschluss noch mal aufzuwecken beendete die Formation das Jahresabschluss-Konzert mit dem Deutsch-Rock- Song "Tage wie diese" von den Toten Hosen.


Rückblickend kann man sagen, dass das Abschluss-Konzert 2016 viel Positives hinterlassen hat: Es wurden wertvolle Auftritts-Erfahrungen gesammelt, das Publikum war zufrieden mit dem abwechslungsreichen Programm und es gab einige Erkenntnisse über mögliche Verbesserungen. Neben vielfachem Lob für die Leistungen der Schüler fanden viele Gäste auch die lockere und familiäre Atmosphäre an diesem Abend sehr schön.

Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten!



 - Seite 3/3 -
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü